< zurück
Kopfbild Landesinnung Kaelte-Klimatechnik Niedersachsen/Sachsen-Anhalt
LANDESINNUNG
KÄLTE-KLIMATECHNIK
NIEDERSACHSEN | SACHSEN-ANHALT
´
MENÜ
<
8 / 15
>

 
11.07.2014

Meisterfreisprechungsfeier an der NKF-Springe

Am Freitag, den 20.06. 2014 um 19 h haben wir in unserer dekorierten Bankwerkstatt im Schulgebäude mit Bühne und DJ die Meisterfreisprechung gestartet. Der Umzug von unserem Tagungsraum im NKF-Hotel war nötig, da 100 Gäste erwartet wurden. Ich komme später dazu, dass das eine ganz tolle „Zwangs-Idee“ war und wir zukünftig daran anknüpfen werden.
 
Freisprechung der Kälteanlagenbauermeister an der NKF-SpringeNeben einer höchst amüsanten Ansprache unseres Schulleiters Stephan Hofmann, der natürlich weder Namen noch Ergebnisse nannte (Insider), folgten offizielle Grußworte des Präsidenten der Handwerkskammer Hannover Herrn Steinmann, unseres Landesinnungsmeisters Reiner Bertuleit und unseres Meisterprüfungsauschußvorsitzenden, Hr. Möhle.
Nun kam der aufregende Moment der Übergabe der Meisterbriefe. Zitat Sandra Zimmermann „ ich bin jetzt aufgeregter als vor der praktischen Prüfung“. Das lässt erkennen, dass die Meisterfreisprechung ein ganz besonderer Moment und Ende eines weiteren Abschnitts im Leben unserer Teilnehmer der Vorbereitungslehrgänge ist. Und auch hier ließ sich erkennen, dass die Teilnehmer und Teilnehmerin in den 21 Wochen innerhalb der 1,5 Jahre in Springe, zu einer ganz tollen Gemeinschaft zusammen gewachsen sind. Jeder Empfänger/in des Meisterbriefes wurde mit tosendem Applaus auf die Bühne hinauf und wieder hinab begleitet. Tolle Geste!!

Kleiner statistischer Block:
40 Teilnehmer haben sich der Meisterprüfung Teil 1 + 2 gestellt.
27 Meister wurden den Abend freigesprochen
8 Teilnehmern fehlte noch Teil 3 + AdA (Freisprechung wird in 2015 erfolgen)
5 Teilnehmer müssen noch einzelne Fächer wiederholen (praktisch oder theoretisch)

Anschließend wurde sich am Buffet für die Folgestunden gestärkt. Und da staunten wir von der NKF nicht schlecht: Spontan wurden Tische zur Seite geräumt und die Tanzfläche füllte sich schnell mit den Teilnehmern nebst Partnerinnen, Freunden, Familienangehörigen und unserem Team der NKF.
Eine Besonderheit war der Stromausfall in ganz Springe gegen 23 Uhr – nicht wissend, dass der Ausfall 50 Min. andauern wird  – wurden spontan in Teamarbeit überall Teelichter aufgestellt und da die Musik auch keinen „Saft“ hatte stimmten alle Hals laut das Lied „Atemlos“ ein – ein Lied, dass im Zuge der 2 Wochen praktischen Meistervorbereitung die Hymne unserer Teilnehmer und Teilnehmerin in der Werkstatt wurde.
Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt, gefeiert und Anekdoten über die Zeit in Springe ausgetauscht. Es tat mir richtig leid, um 4 h die Getränkeabgabe einstellen zu müssen, aber es wurde schon wieder hell.
Nach all den tollen Gesprächen, die Rückmeldungen nach der Feier im Telefonat, auf facebook oder per email können wir glaube ich sagen, dass es eine Freisprechungsfeier war, die sich unsere tolle Bausteinmeistergruppe 2012 – 2014 redlich verdient hat. Und somit haben wir uns entschieden aus der „Zwangs-Idee“ eine Dauereinrichtung zu machen um in lockerer Atmosphäre eine tolle Zeit und super Ergebnisse feiern zu können.
Unter dem Motto „in der Kälte sieht man sich mehrmals als nur zweimal“ hoffen wir auf ein Wiedersehen mit allen „unseren neuen Meistern“ und wünschen auf diesem Wege nochmals alles Gute für die berufliche und private Zukunft.

Hier finden Sie den Artikel der KKA mit Bildern der Meisterfreisprechung
Hier finden Sie den Artikel aus Die Kälte + Klimatechnik
 
Landesinnung Kälte-Klimatechnik Niedersachsen/Sachsen-Anhalt | Philipp-Reis-Str. 13, 31832 Springe| Tel. 05041 9454-0